Meridiane

Die Lehre der Meridiane stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Sie bilden die Basis der östlichen Heilmethoden. Meridiane sind Energiebahnen, die den ganzen Körper durchziehen, ähnlich den Blutgefässen. Durch diese Meridiane fliesst unsere Lebensenergie. Die Chinesen nennen sie Qi (Chi). Jeder Meridian ist einem Organ bzw. Organsystem zugeordnet. Auf den Meridianen liegen die Akupressur- und Akupunkturpunkte. Das sind kleine Energiezentren im Meridiansystem, die den Energiefluss in den einzelnen Meridianen regulieren. In der Kinesiologie arbeiten wir mit den 14 Hauptmeridianen. Sind Körper, Seele und Geist in Har monie, kann das Qi ungehindert durch alle Meridiane fliessen. Yin und Yang sind im Gleichgewicht.

© by Kinesiologie Christine Schmied - Storti | alle Rechte vorbehalten | Tel. +41 (0)79 379 15 75